kemnath2010artikel„Teeniechor“ der Pfarrei Schirmitz begeistert nach Candlelight-Shopping in der Stadtpfarrkirche

Kemnath. (stg) Die Abschlusskonzerte des Candlelight-Shoppings in Kemnath waren stets ein musikalischer Höhepunkt – daran änderte sich auch diesmal nichts. Dieses Mal gastierte der „Teeniechor“ der Pfarrei Schirmitz mit Leiter Wolfgang Ziegler in der Stadtpfarrkirche.

Mit seinem Programm erwärmte der 50-köpfige Chor mit Sängern im Alter von zwölf bis 21 Jahren so manchen durchgefrorenen Besucher, der zuvor durch die historische Altstadt geschlendert war. Zu hören bekamen die Musikfreunde unter anderem Gospels, ruhige Pop-Musik und vorweihnachtliche Lieder. Und nicht fehlen durfte das „Beatles“-Medley, das dem Chor in diesem Jahr den zweiten Platz beim Radio-Wettbewerb „Bayern Beatles“ des Bayerischen Rundfunks beschert hatte.

Doch schnell wurde an diesem Abend deutlich, dass der Chor wesentlich mehr kann, als nur die Hits der Beatles. Didos „Only time“ eröffnete das Konzert. Bereits hier zeigte sich das sehr gute Zusammenspiel zwischen Stimmen und Instrumentalisten. „Sing and Shout“, „Ins Wasser fällt ein Stein“, „Ain’t no Mountain high enough“ und „Hallelujah“ bildeten den ersten Block des Konzertes. Die ausgewogene Klangfülle und Reinheit in der Artikulation machte den Auftritt in der Pfarrkirche zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Zeitlos ist die Musik der „Pilzköpfe“ – das bewies der Chor eindrucksvoll. Im Medley stimmten die Sänger nahezu alle Nummer-1-Hits der vier Musiker aus Liverpool an. Entsprechend großen Applaus bekamen die Akteure für ihren Auftritt.

Überzeugen konnte der Chor auch mit „Over the Rainbow“, „Caravan of Love“, „Have yourself a Merry little Christmas“ und „Santa Claus is comin‘ to Town“. Dudelsackspieler Gerhard Jupe, der zuvor am Stadtplatz mit seinem Instrument die Besucher begeistert hatte, stimmte zum Schluss „Amazing Grace“ an, das Besuchern und Chor mitsummten.

Quelle: oberpfalznetz.de

Hinterlasse einen Kommentar